Excite

Tipps zur Teamarbeit: Deutsche Einzelkämpfer hassen ineffizientes Arbeiten und endlose Diskussionen

Die Deutschen sind ein Volk von Einzelkämpfern, entsprechend wenig halten die meisten Beschäftigten von Teamarbeit. Die Zusammenarbeit mit anderen, so die gängigen Meinungen, wird zu oft durch endlose Diskussionen ausgehalten und bringt letztlich doch nur wenige Ergebnisse zutage.

Zwei Unternehmensberater aus Hamburg wollten genau wissen, warum Teamarbeit in Deutschland so unbeliebt ist. In einer aktuellen Umfrage unter mehr als 100 Berufstätigen aus unterschiedlichen Hierarchieebenen und Berufsgruppen fanden Svenja Hofert und Thorsten Visbal heraus, dass der Erfolg des Zusammenarbeitens durch Egoismus, Machtbedürfnisse sowie eine zu geringe Übernahme von Verantwortung durch einzelne Teammitglieder gestört wird.

Rund die Hälfte der befragten Personen gab zu, alleine effizienter zu arbeiten als in der Gruppe. Auf einer Skala von 1 (Einzelkämpfer) bis 10 (Teamliebhaber) sollten sie ihre zu- oder Abneigung gegenüber der Teamarbeit ausdrücken. Heraus kam ein Durchschnittswert von gerade mal 5,4 Punkten. Selbstständige und Führungskräfte waren sogar noch weniger teamaffin.

Neben dem ineffizienten Arbeiten nannten die Teilnehmer der Befragung vor allem negative Teamerlebnisse, schlechte Umsetzung der beschlossenen Ziele, mangelnde Kommunikation und unproduktive Meetings als Hauptärgernisse. Schuld an der Misere ist laut Hofert die in Deutschland vorherrschende Überzeugung, dass in den Stellenanzeigen zwar Teamplayer gesucht würden, in Wahrheit aber nur Einzelkämpfer Karriere machten. Diese Einstellung sei in anderen Ländern nicht so stark verbreitet und müsse sich auch in Deutschland ändern.

Die beiden Unternehmensberater glauben jedoch, ein Geheimrezept für die erfolgreiche Zusammenarbeit im Team gefunden zu haben: Wertschätzung gegenüber den anderen Teammitgliedern, Anerkennung ihrer Kompetenzen, ein respektvoller und vertrauensvoller Umgang auf Augenhöhe sowie Ehrlichkeit. Völlig daneben seien egoistisches Verhalten, Machtstreben und die Faulheit Einzelner, die Teamarbeit so verstehen, dass andere die Arbeit erledigen.

Quelle: rp-online.de
Bild: Giorgio Montersino (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017