Excite

Übersetzer Ausbildung: Voraussetzungen und Inhalte

Eine Übersetzer Ausbildung öffnet die Türen für die Ausübung einer interessanten und anspruchsvollen beruflichen Tätigkeit. Wer eine solche Ausbildung machen will, braucht dafür in der Regel entweder die Fachhochschulreife oder das Abitur. Alternativ ist es auch möglich, sich für eine Übersetzer-Ausbildung mit einer erfolgreich bestandenen Prüfung für Fremdsprachenkorrespondenten zu bewerben.

Da die Berufbezeichnung Übersetzer nicht eindeutig geschützt ist, gibt es auch mehrere Möglichkeiten, die erforderlichen Fähigkeiten und Fertigkeiten dafür zu erwerben. Eine Übersetzer Ausbildung ist sicherlich der am meisten verbreitete Weg, der entsprechenden Berufszugang erlaubt. Dabei wäre es auch angebracht von einem Übersetzer-Studium zu sprechen, da die Ausbildung häufig an Universitäten stattfindet.

Um die Übersetzer Ausbildung aufnehmen zu können, muss man meistens sehr gute Kenntnisse von mindestens einer Fremdsprache nachweisen können. Dies kann entweder über eine Eignungsprüfung erfolgen oder mit einem entsprechenden Zeugnis oder Urkunde bewerkstelligt werden. Dabei kann es sein, dass ein überdurchschnittlich hohes Niveau der Sprachkenntnisse dazu führt, die Zeit der Übersetzer Ausbildung zu verkürzen.

Abgesehen von Universitäten kann man eine Übersetzer Ausbildung auch an einer Beruffachschule oder einer Fachakademie erfolgen. Die Ausbildungsdauer beträgt in der Regel drei Jahre, kann aber je nach Ausbildungseinrichtung und Sprachniveau leicht variieren. Bei der Aufnahmen einer Übersetzer-Ausbildung oder eines Übersetzer-Studiums, muss man sich auch für ein bestimmtes Fachgebiet entscheiden.

Zu den am meisten verbreiteten Übersetzungsfachgebieten zählen unter anderem Wirtschaft, Recht, Technik, Medizin und Naturwissenschaften. Diese fachsprachliche Übersetzer Ausbildung wird in der Regel im zweiten Studienjahr begonnen, nachdem im ersten Jahr die grundlegenden Techniken der Übersetzung erklärt und trainiert werden. Im dritten Jahr der Übersetzer Ausbildung werden die Kenntnisse nochmals vertieft, teilweise muss man auch eine Abschlussarbeit schreiben.

Quelle: erfolg-als-freiberufler.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017