Excite

Unfall mit Firmenwagen: Wer im Schadensfall haftet

Ein Unfall mit Firmenwagen kann schnell passieren. Wer in einem solchen Fall haftet und für den entstandenen Schaden aufkommen muss, ist nicht immer eindeutig klar. In der Regel richtet sich die Schadensregelung nach dem Fahrlässigkeitsgrad.

Dabei wird zwischen leichter, mittlerer und grober Fahrlässigkeit unterschieden. Außerdem kann es auch sein, dass ein Unfall mit Firmenwagen vorsätzlich herbeigeführt wird. In jedem dieser Fälle sieht es mit Schadensregelung unterschiedlich aus.

Bei einem Unfall mit Firmenwagen, der aufgrund einer leichten Fahrlässigkeit passiert, muss der Fahrer grundsätzlich keine negativen Konsequenzen befürchten. Einen Schaden, der wegen einer leichten Verletzung der Sorgfältigkeitspflicht zustande kommt, übernimmt in aller Regel das Unternehmen. Ein gutes Beispiel dafür wäre ein Unfall, der passiert ist, weil das Auto bei schlechten Straßenverhältnissen ins Schleudern geraten war.

Handelt es sich um mittlere Fahrlässigkeit, wird der Schaden zwischen dem Arbeitgeber und Arbeitnehmer geteilt. Dabei kommt es darauf an, wie hoch der Grad des Verschuldens ist. Bei der Ermittlung der genauen Kostenaufteilung sind die Grundsätze der Billigkeit und Zumutbarkeit unbedingt zu beachten.

Wenn ein Unfall mit Firmenwagen durch grobe Fahrlässigkeit zustande kommt, muss der Fahrer vollständig für die Unfallfolgen haften. Trunkenheit am Steuer ist ein eindeutiger Fall solch grober Verletzung der Sorgfältigkeitspflicht. Eine Erleichterung der Haftung ist lediglich dann möglich, wenn der Arbeitnehmer-Verdienst und das Schadens-Risiko in deutlichem Missverhältnis zueinander stehen.

Wer einen Unfall mit Firmenwagen mit Vorsatz verursacht, muss ebenfalls vollständig für den entstandenen Schaden haften und kann außerdem unter keinen Umständen mit Haftungserleichterung rechnen. Bei Unfall mit Firmenwagen, die bei Privatnutzung entstehen, ist es möglich, dass der Arbeitgeber die Schadenskosten übernimmt – und zwar dann wenn Privatnutzung erlaubt war und ordnungsgemäß versteuert wurde.

Quelle: rp-online.de
Bild: jvanb231 (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017