Excite

Vorstellungsgespräch: Beispiele für Schwächen und Stärken

Wenn Sie eine Bewerbung schreiben, dann ist der nächste Schritt nach erfolgreicher Annahme dieser das Bewerbungsgespräch. Und in diesem wollen Sie sich verkaufen, und zwar als eine besondere Person, die es sich lohnt anzustellen. Und dann ist es häufig so bei einem Vorstellungsgespräch: Beispiele für Schwächen und Stärken sollen gegeben werden.

    bpsusf/ Flickr

Die eigene Person bestmöglichst repräsentieren

Wenn es dann darum geht, etwas persönliches zu berichten, ist die Frage nach Stärken und Schwächen eine sehr beliebte. Hier sollten Sie dann nach Möglichkeit relativ nah an der Wahrheit bleiben, also zuerst einmal tatsächlich nachdenken, was Sie an sich selber schätzen und war Ihnen nicht so gut gefällt an Ihrem Charakter oder Ihrer Persönlichkeit.

Ausgehend davon können Sie dann eine Liste mit Eigenschaften erstellen, die Sie dann parat haben können. Diese sollten Sie allerdings genau überprüfen- zu viel Wahrheit kann mitunter auch nicht zum gewünschten Erfolg führen.

Aus Erfahrung gibt es einige Möglichkeiten, diese Frage besonders gut zu beantworten, damit das Vorstellungsgespräch gelingt.

Beispiele für Stärken:

  • Anpassungsfähigkeit

  • Teamfähigkeit

  • Kritikfähigkeit

  • Kommunikationsfähigkeit

  • Zielstrebigkeit

  • Organisationsfähigkeit

Beispiele für Schwächen:

  • Perfektionismus

  • (zu viel) Hilfsbereitschaft

  • (zu viel) Gewissenhaftigkeit

  • Schüchternheit

  • Emotionalität

  • Weitschweifigkeit

  • Überengagement

Ihre Antworten sollten Sie immer anhand von konkreten Beispielen untermauern, sonst hört es sich nur auswendig gelernt an und Sie werden nicht authentisch genug wirken.

Globale Äußerungen sollten vermieden werden.

Außerdem sollten Ihre Stärken und Schwächen natürlich auch in Zusammenhang mit dem von Ihnen angestrebten Job stehen. So kann es in manchen Berufen zum Beispiel sehr wichtig sein, teamfähig zu sein, in anderen ist es eher untergeordet. Oder eine zu starke Gefühlsbetontheit kann mitunter eine zu dominante Schwäche sein.

Soziale Kompetenz zeigen

Wenn Sie also zum Vorstellungsgespräch eingeladen sind: Beispiele für Schwächen und Stärken sollten Sie nennen können, diese sollten aber wenigstens etwas auf Sie als Person zutreffen.

Formulieren Sie Sätze, in denen Sie aus Ihrer Erfahrung die entsprechende Eigenschaft einbetten, zum Beispiel "Ich neige dazu, mich in Projekten zu viel zu engagieren und kann schlecht delegieren.". Dies ist deutlich besser, als nur ein Wort zu nennen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2019