Excite

Gehälter im Check: Was verdient ein Arzt?

Was verdient ein Arzt? Der Beruf des Arztes hat in der Gesellschaft ein hohes Ansehen. Auch der Glaube, dass Ärzte einen hohen Verdienst haben, hält sich stark in den Köpfen der Leute fest. Doch wie sieht es wirklich aus mit dem Verdienst des Mediziners? Wie hoch ist das Gehalt von Ärzten?

Einkommen eines Arztes: Arbeitserfahrung und Titel sind wichtig

Was verdient ein Arzt? Das Gehalt eines Arztes ist in Deutschland in den unterschiedlichen Krankenhäusern durch einen Tarifvertrag geregelt. In diesem Vertrag sind die verschiedenen Titel in sogenannte Entgeltgruppen eingeteilt: Assistenzarzt mit und ohne Facharzttitel, Oberarzt und Chefarzt Stellvertreter.

Des Weiteren sind die verschiedenen Gruppen in Arbeitsjahre verteilt. Je länger man als Arzt tätig ist, desto höher ist der Verdienst als Arzt. Das Einstiegsgehalt für einen Assistenzarzt ohne Facharzttitel liegt bei etwa 3.844 Euro. Im dritten Jahr liegt das Gehalt schon bei 4.217,78 Euro.

Ein Arzt mit Fachtitel verdient im ersten Jahr um die 5.070 Euro. Nach drei Jahren kriegt er monatlich um die 5.870 Euro Bruttogehalt. Der Chefarzt Vertreter macht im ersten Jahr circa 7.470 Euro brutto im Monat. Dann gibt es noch eine Gehaltserhöhung auf 8.010 Euro.

Chefärzte sind von den Entgeltgruppen ausgenommen. Mit ihnen wird ein gesondertes Gehalt ausgemacht.

In privaten Krankenhäusern ist der Verdienst nicht unbedingt höher. Vielmehr sind die Arbeitsbedingungen besser als in öffentlichen Krankenhäusern.

Als niedergelassen Arzt ist das Einkommen abhängig von der Fachrichtung sowie der Ortslage. Als Radiologe kann man in guter Lage ein Jahresbruttoeinkommen von etwa 230.000 Euro haben. Augenärzte verdienen im Jahr durchschnittlich um die 152.000 Euro brutto. Allgemeinmediziner liegen mit einem Verdienst von etwa 134.000 Euro darunter.

Niedergelassene Ärzte: Gutes Gehalt, hohe Ausgaben

Was verdient ein Arzt, wenn er eine eigene Praxis hat. Wie erläutert sind die Einkommen der niedergelassenen Ärzte unterschiedlich, abhängig vom Fachtitel sowie der Ortslage. Auch wenn das Gehalt des Praxisarztes auf den ersten Blick hoch erscheint, muss man bedenken, dass dieser in der Regel für die Praxis und deren Ausstattung einen hohen Kredit aufgenommen hat. Zudem hat er laufende Kosten für das Personal und den Betrieb der Praxis.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017