Excite

Welttag des Buches und des Urheberrechts 2014: "Komm, ich schenk dir ein Buch"

  • Tim Geers

Zum Welttag des Buches und des Urheberrechts 2014 am 23 April kann die Aktion "Lesefreunde" dieses Jahr an die Erfolge aus dem Jahr 2012 anknüpfen, als viele Bücher verschenkt und zum Lesen und Vorlesen weitergegeben wurden. Genau so sollen auch in diesem Jahr vor allem Kinder und Jugendliche Bücher geschenkt bekommen.

Für die Aktion am Tag des Buches gibt es in diesem Jahr besonders breite Unterstützung und nicht nur der Börsenverein des Deutschenbuchhandels, die Stiftung Lesen und die UNESCO als Begründerin des Aktionstags, sind aktiv, sondern auch die deutsche Post beteiligt sich. So ist es möglich, dass nicht nur eine dreiviertel Million Schüler der vierten und fünften Klassen unter dem Motto "Ich schenk dir eine Geschichte" dieses Jahr das Buch "Die Jagd nach dem Leuchtkristall" geschenkt bekommen können, sondern auch viele andere Lesebegeisterte Bücher erhalten, die sie wiederum weiter verschenken können und sollen.

Die Aktion richtet sich nicht nur an Leute, die sowieso gerne und viel lesen. Davon gibt es zum Glück immer noch viele, und die Lesefreude stirbt wohl auch nicht mit der Erfindung des E-Books aus. Dadurch wird aber der zweite Teil des Namens des Aktionstags "Ttag des Buches und des Urheberrechts" relevanter: Das Urheberrecht bereitet vor allem Buchverlagen eher Probleme, als Musikern und Co. Während die meist zumindest noch Einnahmen aus Konzerten haben, ist der illegale Handel oder Tausch mit pdf-Dokumenten von Büchern ein echtes Problem vor allem für Autoren von Sachbüchern.

Außerdem sollen aber auch Kinder und Erwachsene erreicht werden, die noch nicht gut lesen können oder die zumindest bisher nicht in dieser Hinsicht gefördert wurden. Wer sich hier längerfristig und nicht nur an einem Aktionstag einsetzen möchte, kann sich in vielen ehrenamtlichen Vereinen engagieren wie beispielsweise dem Lesementor e.V..

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017