Excite

Wirtschaftspsychologie Studium an der FH: Praxisnahe Ausbildung

Ein Wirtschaftspsychologie Studium an der FH kann durchaus sinnvoll sein. Im Gegensatz zu einer Universität bieten Fachhochschulen (FH) in der Regel eine Hochschulausbildung mit hohem Praxisbezug an. Für manche Bereiche ist dies vom großem Vorteil. Mit Sicherheit ist es auch so, dass es vor allem von den Interessenten abhängt, ob sie eher ein Wirtschaftspsychologie Studium an der FH oder an der Universität absolvieren möchten.

Vor- und Nachteile gibt es in beiden Fällen. Wirtschaftspsychologie ist ein Bereich der angewandten Psychologie, der sich vor allem mit der Erforschung und Handhabung von menschlichem Verhalten und Denkprozessen im ökonomischen Umfeld beschäftigt. Zu den Einsatzgebieten von Absolventen der Wirtschaftspsychologie zählen unter anderem Marketing, Marktforschung, Personalabteilungen, Personalberatung und Coaching.

Ein Wirtschaftspsychologie Studium an der FH oder an der Universität ist in der Regel interdisziplinär aufgebaut. Das bedeutet, dass zu den Studienbestandteilen Inhalte aus unterschiedlichen Disziplinen zählen. An vorderster Stelle sind hier die Wirtschaftswissenschaften und Psychologie zu nennen. Zudem kann ein Wirtschaftspsychologie Studium an der FH oder an der Universität auch Themen der Massenkommunikation und der Organisationsforschung zum Inhalt haben.

Der große Vorteil von einem Wirtschaftspsychologie Studium an der FH im Vergleich zu einem gleichnamigen Studium an einer Universität liegt zweifellos darin, dass ein Fachhochschulstudium näher an der Praxis liegt. Grundlagenforschung spielt hier keine vorrangige Rolle. Angewandte Forschung mit Mindestmaß an Theorie steht dagegen im Vordergrund. So gesehen haben Fachhochschulabsolventen der Wirtschaftspsychologie im späteren Berufsleben gewisse Vorteile gegenüber Universitätsabsolventen.

Wer allerdings eine umfassende theoretische Bildung im Bereich Wirtschaftspsychologie bekommen will und sich womöglich für eine Promotion und eine spätere wissenschaftliche Arbeit in diesem Bereich interessiert, tut womöglich doch besser dran, an einer Universität zu studieren. Ein Wirtschaftspsychologie Studium an der FH ist vom Niveau her mit einem Universitätsstudium vergleichbar, von der Ausrichtung her ist es aber unterschiedlich.

Quelle: wirtschaftspsychologie-studieren.de

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017