Excite

Kein Anspruch für Arbeitnehmer: Zigarettenpause während der Arbeit

Eine Zigarettenpause während der Arbeit ist für viele Arbeitnehmer und Angestellte Bestandteil ihres Arbeitsalltags. Sogar mehrmals am Tag greifen sie zum Glimmstengel. Allerdings ist vielen nicht bewusst, dass sie keinen Anspruch auf diese kleinen, kurzen Pausen haben. Wer das Rauchen auf der Arbeit nicht lassen kann, sollte sich jedoch der Rechtslage bewusst sein.

Die Sache mit der Raucherpause

In der Regel gestatten viele Arbeitgeber eine Zigarettenpause während der Arbeit. Der Grund dafür ist, dass die Pause das kollegiale Miteinander fördert und der Mitarbeiter nicht konzentriert arbeiten kann, wenn die Sucht nach einer Zigarette ruft. Doch einen Rechtsanspruch haben die Angestellten nicht.

Zudem ist es auch nicht mehr erlaubt, dass Raucher ihre Kollegen mit ihrer Sucht belästigen, weshalb der Arbeitgeber dafür sorgen muss, dass ein Rauchverbot in den Räumlichkeiten besteht. Dabei ist er nicht verpflichtet einen Raucherraum oder -ecke einzurichten.

Somit müssen Raucher sich ihren Ort suchen, wo sie ihre Zigarette genießen können, ohne ihren Kollegen zu schaden. Dabei ist dieser Genuß Freizeit. Das bedeutet konkret für den Raucher, dass dieser in der Zeit nicht arbeitet und eine Pause anlegt.

Der Arbeitgeber kann somit verlangen, dass die Raucherzeit als zusätzliche Pause eingetragen wird oder die Zeit auf eine andere Art dokumentiert wird. Solange der Arbeitgeber jedoch keine dieser Maßnahmen veranschlagt, muss der Raucher die Raucherzeit nicht als Pause gelten machen.

Allerdings sollten Arbeitnehmer wissen, dass sie sich nicht mehr unter dem Schutz der Arbeitsunfallversicherungen bewegen, wenn ihnen etwas in der Raucherpause oder auf dem zur dahin bzw. zurück passiert. Wenn der Arbeitgeber einen totalen Rauchverbot eingeführt hat und der Mitarbeiter gegen diesen verstößt, kann ihn mit Einhaltung der Abmahnung gekündigt werden.

Die Raucherpause: Wirtschaftliche Folgen für Arbeitgeber

Was vielen Angestellten nicht bewusst ist, ist, dass die Zigarettenpause während der Arbeit auch wirtschaftliche Folgen für das Unternehmen hat. In der Raucherpause arbeitet der Mitarbeiter nicht. Die Zeit geht dem Unternehmen verloren, denn die Arbeit bleibt liegen. Außerdem sind Raucher öfter krank als Nichtraucher, was wiederum wirtschaftliche Folgen für den Arbeitgeber hat.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017